Jetzt unverbindlich weitere Informationen erhalten

3 Mio.

durchgeführte Video-Sprechstunden

1.900

Ärztinnen und Ärzte arbeiten mit Kry

96%

zufriedene Patienten

So funktioniert die Video-Sprechstunde mit Kry

Global-HowItWorks-Verification_1080x

1. Wählen Sie Ihre Einsatzzeiten.

Sie bestimmen, wann Sie arbeiten – flexibel von Woche zu Woche. Teilen Sie uns über unseren digitalen Terminkalender mit, wann Sie verfügbar sind.

Symptoms

2. Patienten buchen einen Termin.

Über die Kry App füllen Patienten einen Fragebogen aus. Sind die Symptome für eine Video-Sprechstunde geeignet, können sie direkt einen Termin buchen – auf Wunsch bei einem bekannten Arzt.

Cortex_inblobs_Clinician 2

3. Sie führen die Video-Sprechstunde durch.

Vor der Sprechstunde können Sie den Symptom-Fragebogen einsehen. Unsere webbasierte Lösung ermöglicht Ihnen eine einfache Dokumentation. Sie können auch digitale Rezepte und Bescheinigungen ausstellen, die wir direkt an Ihre Patienten senden. 

Die passende Lösung für Sie

 

Wir arbeiten mit verschiedenen Gesundheitsanbietern* zusammen.

Für Vertragsärzte

  • einfacher und flexibler Einstieg in die Telemedizin
  • Ergänzung des Behandlungsangebots

Für MVZ

  • Auslastung Ihrer Kapazität
  • optimales Management eigener Ressourcen
  • bedarfsgerechte Planung

Für Ärzte ohne KV-Sitz

  • zusätzliche Verdienstmöglichkeit als Online Arzt
  • zeitliche und örtliche Flexibilität
  • zukunftsorientiertes Arbeiten

*Als Kry Partner brauchen Sie Zugang zu einem KV-Sitz. Für Video-Sprechstunden benötigen Sie eine deutsche Approbation und eine Facharztausbildung (aktuell: Allgemeinmedizin, Innere Medizin, Dermatologie, Pädiatrie).

Das sagen unsere Partnerärzte

schmid

Dr. med. Harald Schmid,

Facharzt für Allgemeinmedizin

„Für mich ist es ein großes Geschenk, hier einen wichtigen Teil der Medizin der Zukunft mitzugestalten: Valide medizinische Information und Versorgung auf höchstem Niveau, unabhängig von Raum und Zeit.“

abeln

Dr.  Stefanie Abeln,

Fachärztin für Innere Medizin

„Viele leichtere Krankheiten lassen sich auf einen Blick erkennen oder durch ein Gespräch diagnostizieren. Es macht einfach Spaß, schnell ein Problem lösen zu können, einem Menschen zu helfen."

Fragen?

Werfen Sie einen Blick auf unsere FAQs und informieren Sie sich über unseren Service – oder kontaktieren Sie uns direkt per E-Mail unter arzt@kry.de.

Wofür nutzen Ärztinnen und Ärzte die Kry Video-Sprechstunde?

Mit der Kry Video-Sprechstunde können Sie bundesweit neue Patientinnen und Patienten telemedizinisch behandeln – ortsunabhängig und flexibel. Dabei wirken Sie aktiv an der Digitalisierung des Gesundheitswesens mit. Unsere Trainings machen Sie fit im Umgang mit digitalen Gesundheitsapplikationen. Bestandspatienten können aktuell noch nicht über die Kry Video-Sprechstunde behandelt werden.

Wofür nutzen Patientinnen und Patienten die Kry Video-Sprechstunde?

Per Video-Sprechstunde kann eine Vielzahl von Krankheiten und Symptomen behandelt werden. Unser papierloser Symptom-Fragebogen in der Kry App stellt sicher, dass die Patientinnen und Patienten für die Behandlung per Video geeignet sind und von der telemedizinischen Sprechstunde profitieren können – noch bevor sie einen Arzttermin verreinbaren.

Eine Auflistung der möglichen Krankheiten und Symptome finden Sie hier: https://www.kry.de/krankheiten-symptome.

Wie läuft die Kry Video-Sprechstunde für Ärztinnen und Ärzte ab?

Zunächst bucht die Patientin oder der Patient über die Kry App einen Termin und gibt vorab Informationen zu den Beschwerden an.

Als Kry Ärztin oder Arzt bekommen Sie einen Zugang zu der von Kry maßgeschneiderten digitalen Plattform für Mediziner. Hier können Sie sich vor der Video-Sprechstunde einloggen, unkompliziert Video-Sprechstunden durchführen und alle für Sie vereinbarten Termine des Tages einsehen. Außerdem bekommen Sie eine Übersicht aller wartenden Patienten.

Vor dem Start eines Termins können Sie sich anhand der Angaben im Symptom-Fragebogen auf das Gespräch vorbereiten. Während des Videogesprächs können Sie den Verlauf einfach dokumentieren und Krankschreibungen, Rezepte oder Überweisungen ausstellen. Sobald Sie das Gespräch abgeschlossen und vollständig dokumentiert haben, können Sie den nächsten Termin starten.

Welche technischen Voraussetzungen benötigen Ärztinnen und Ärzte für die Arbeit mit Kry?
Sie brauchen nur eine stabile Internetverbindung und einen Arbeitsplatz, an dem Sie vertrauliche Patientengespräche durchführen können. Damit Sie einfach einsteigen können, stellen wir Ihnen die vollständige technische Ausrüstung (z.B. Laptop), sowie eine feste Ansprechperson zur Seite. Sie oder er begleitet vom technischen Onboarding bis zur Quartalsabrechnung.
Wie werden Patientinnen und Patienten abgerechnet?

Privatversicherte

Privatpatientinnen und -patienten zahlen ihren Termin im Voraus und werden über die GOÄ abgerechnet. Die Rechnungsstellung führt Kry automatisiert durch. Ihr monatlicher Verdienst wird Ihnen im Folgemonat gesammelt überwiesen. Dieser berechnet sich abzüglich einer Service-Grundgebühr in Höhe von 59,90 € (entfällt bis Ende April 2021). Wenn Sie ihren eigenen Laptop oder PC nutzen, reduziert sich die Grundgebühr auf 39,90 € (entfällt bis Ende April 2021). Hinzu kommt eine variable Abrechnungsgebühr anteilig an der GOÄ Rechnung pro Behandlung. Diese fällt nur bei erfolgten Behandlungen an.

 

Gesetzlich Versicherte

Gesetzlich versicherte Patientinnen und Patienten werden wie in der eigenen Praxis nach Maßgaben des EBM abgerechnet. Dafür geben diese bei Terminbuchung ihre Versichertennummer und andere relevante Angaben ihrer Versicherungskarte an (Ersatzverfahren). Wir unterstützen Sie bei der Auswahl geeigneter EBM-Ziffern. Zur Quartalsabrechnung leiten Sie alle gewohnten Abrechnungsdaten an Ihre KV weiter.

Für unseren Komplettservice berechnen wir eine monatliche Grundgebühr in Höhe von 59,90 € (entfällt bis Ende April 2021). Wenn Sie ihren eigenen Laptop oder PC nutzen, reduziert sich die Grundgebühr auf 39,90 € (entfällt bis Ende April 2021). Hinzu kommt eine Abrechnungsgebühr in Höhe von 2,49 € bis 6,79 € pro Behandlung. Diese ist abhängig von der abgerechneten Leistung und fällt nur bei erfolgten Behandlungen an.